Vom Ton zum glasierten Traufziegel

Zur Produktion von Baukeramik für Karakorum

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.34780/f8e6-59at

Abstract

Die alt-mongolische Hauptstadt Karakorum, die ca. 360 km westlich der heutigen mongolischen Hauptstadt Ulan Bator liegt, war eine Handels- und Manufakturstadt, in der verschiedenste Kulturen aufeinandertrafen, miteinander lebten und arbeiteten. Zwei Brennofenbezirke, die in den 2000er Jahren von der Mongolisch-Deutschen-Karakorum-Expedition innerhalb und außerhalb des Stadtgeländes ausgegraben wurden, werfen ein Licht auf die Keramikproduktion Karakorums und werden im Rahmen des Dissertationsprojektes »Keramikherstellung für Karakorum – Technologie zweier antiker Brennofenbezirke in Zentralasien« wissenschaftlich ausgewertet. In diesem Artikel wird exemplarisch der Herstellungsprozess glasierter Traufziegel in den Keramikbrennöfen Karakorums dargestellt.

Schlagworte:

Brennen, Handwerk, Keramik, Mittelalterarchäologie, Mongolen, Produktion, Brennöfen, Ziegelherstellung

Downloads

Veröffentlicht

2022-12-21

Bibliographische Daten & Rezensionen

Citation Formats

Fabry, J. (2022) „Vom Ton zum glasierten Traufziegel: Zur Produktion von Baukeramik für Karakorum“, PhDAI. Reports of the Young Research Network, S. § 1–. doi: 10.34780/f8e6-59at.