Neue hochmittelalterliche Erdstollen westlich von Sevilla. Südliche Beispiele für das mitteleuropäische Phänomen des Erdstalls

  • Anja Heidenreich (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
  • Alejandro Jiménez Hernández
Schlagworte:
Erdstall, Kriechgang, almohadenzeitlich, Dorfwüstung
Abstract

Der vorliegende Beitrag behandelt neu aufgefundene Erdstollen, die durch ein For- schungsprojekt der Universitäten Bamberg und Sevilla in der almohadenzeitlichen Dorfwüstung von Cuatrovitas entdeckt worden sind. Noch während der Projektlaufzeit kamen weitere Beispiele durch Straßenbaumaßnahmen im näheren Umkreis hinzu. Eine wissenschaftliche Behandlung der Thematik ist von großem Interesse, blieb doch das Phänomen dieser einfa- chen Systeme aus Kriechgängen in Spanien bisher auf weite Sicht unberücksichtigt, obwohl diese offensichtlich zahlreicher waren als derzeit bekannt. Mit diesen neuen Beispielen aus dem Raum des sog. Aljarafe-Gebiets bei Sevilla lässt sich länderübergreifend eine Verbindung zum Typ des mitteleuropäischen Erdstalls herstellen, dessen Auftreten und Herausbildung in der intensiv betriebenen deutschsprachigen Erdstallforschung seit über 150 Jahren gesammelt und diskutiert wird. Seine Funktion als Zufluchtsstätte in hochmittelalterlichen Krisenzeiten kann inzwischen plausibel belegt werden.

Veröffentlicht
2021-05-01
Rubrik
Artikel