Lysipps Statuen des Herakles

  • Sascha Kansteiner (Staatliche Kunstsammlungen Dresden)
Schlagworte: Statuen des Herakles, Lysipp, Skulptur des 4. Jhs. v. Chr., Herakles Farnese

Abstract

In dem hier präsentierten Beitrag geht es um die Beurteilung von themengleichen statuarischen Typen, die sich auch formal sehr ähnlich sehen. Es wird gezeigt, dass ein bislang nicht als eigenständig erkannter statuarischer Typus des ausruhenden Herakles, der Herakles Typus Antalya-Borghese, nicht als römische Version des kolossalen Herakles Typus Farnese, sondern als dessen Vorläufer zu bestimmen ist. Auf dieser Grundlage kann erstmals plausibel gemacht werden, dass ein griechischer Bronzegießer, sehr wahrscheinlich Lysipp, ein bestimmtes Thema zunächst in einem ›handlichen‹ Format realisiert hat, um es einige Jahre später – dieses Mal in kolossalem Format – wieder aufzugreifen. Ein solches Vorgehen ist zwar an sich nicht überraschend, ließ sich in der griechischen Skulptur jedoch bislang nicht nachweisen.

Veröffentlicht
2020-11-04
Rubrik
Artikel