Two Petitions Concerning Civic Magistracies by a Gymnasiarch and Son of a Veteran

Schlagworte:
Petitionen, Präfekt von Ägypten, Veteranen, Magistraturen, Spiele, Oxyrhynchos, Septimius Severus
Abstract

In diesem Aufsatz werden zwei Petitionen neu vorgelegt, die ein Gymnasiarch von Oxyrhynchos namens Quintus Marinus Claudianus, Sohn eines Veteranen, an den Präfekten von Ägypten richtete. Sie wurden auf den beiden Seiten eines Papyrus aufgezeichnet. Die Vorderseite trägt einen Petitionsentwurf, der sich um die Vergabe munizipaler Ämter dreht. Auf die Rückseite wurde zusammen mit der offiziellen Antwort eine weitere Petition kopiert, die sich mit der Finanzierung von Darbietungen durch Magistrate anlässlich eines lokalen Festes beschäftigt. Diese Texte erlauben einen interessanten Einblick in einige der Herausforderungen, denen sich städtische Magistrate im römischen Ägypten im späten 2. Jh. n. Chr. gegenübersahen und wie die staatlichen Stellen darauf reagierten. Darüber hinaus bieten sie neue Belege für sich auf diese Themen beziehende kaiserliche Erlasse. Sie zeigen uns auch einen Veteranensohn, der eine ungewöhnlich hohe Stellung erreicht hatte, verglichen mit anderen Veteranen und ihren Nachkommen im römischen Ägypten. Ein Appendix diskutiert die Möglichkeit, dass die zweite Petition an Kaiser Septimius Severus adressiert war, der Ägypten an der Wende zum 3. Jh. besucht hat, und untersucht die Chronologie seines Aufenthalts in der Provinz neu.

Veröffentlicht
2021-05-18
Rubrik
Artikel