Maria Argyrou-Brand

Die Bedeutung der privaten Administration in Spätminoisch I A am Beispiel der Siegelabdrücke aus Akrotiri (Thera)

Die wissenschaftliche Forschung zur Funktion der Verwaltungsprozesse in der späten ägäischen Bronzezeit befürwortete bis vor einigen Jahren die ausschließliche Existenz eines öffentlichen Verwaltungsapparates, der überwiegend von den Palästen gesteuert wurde, während die Ausübung einer Administration auf privater Basis erst in der jüngeren Forschung postuliert wird. Dies läßt sich mit der Annahme der Bildung einer unabhängigen kaufmännischen Schicht auf Kreta und an anderen ägäischen Orten, wie etwa in Akrotiri auf Thera, verbinden. In diesem Aufsatz werden anhand entsprechender Funde die Grundlagen einer Verwaltung im privaten Kontext untersucht und nachgewiesen, daß eine private Administration, ausgeführt durch die gesellschaftlichen Eliten, sowohl auf Kreta als auch im gesamten ägäischen Raum funktionierte. Anhand neuer Funde der späten ägäischen Bronzezeit, die in der Siedlung in Akrotiri auf Thera ergraben wurden und Zeugnisse der Verwaltung darstellen, wird aufgezeigt, daß die private Administration Teil des Administrationssystems in der Ägäis war.

Schlagworte

Akrotiri; Thera; Siegel; Siegelabdrücke; Administration

PDF