Eine Ehrung des Älteren Theodosius und ein spätantikes Edikt zur Steuererhebung in Limyra

  • Denis Feissel
  • Michael Wörrle
Schlagworte:
Limyra, Lykien, Flavius Theodosius Sen., Theodosius I., Flavios Aëtios Patrikios, Statthalter von Lycia im 4. bis 6. Jh., tabularius civitatis, defensor civitatis, Homologie, Hypothek, Steuern, Steuerpacht
Abstract

Publikation von zwei spätantiken Inschriften auf dem Sockel einer Reiterstatue in Limyra: Die lateinische Widmung der Provinz Lycia an Theodosius Senior gehört zur reichsweiten Serie postumer Ehrungen, die Theodosius I. zur Rehabilitierung seines Vaters zwischen 384 und 387 veranlaßt hat. Das griechische Edikt eines Statthalters von Lycia, Flavios Aëtios Patrikios, regelt in etwa theodosianischer Zeit (ca. 380–450) die korrekte Erhebung von Steuern in Geld durch Pächter unter der Kontrolle des städtischen tabularius und des defensor civitatis.

Veröffentlicht
2020-06-02
Rubrik
Artikel