Las tábulas de hospitalidad y patronato

https://doi.org/10.34780/ebdg-b9b2

Liste der Beiträger/innen

  • Borja Díaz Ariño [Autor/in]
  • Elena Cimarosti [Autor/in]

Abstract

Eine systematische Überprüfung des gesamten verfügbaren Materials zu den Freundschafts- und Patronatsverträgen hat zur Identifizierung von 86 Inschriften dieses Typs geführt. 22 weitere Fragmente gehören mit recht großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls diesem Inschriftentypus an. Dieses Material umfasst nicht nur Vereinbarungen öffentlichen Charakters, sondern auch Patronate über Kollegien und weitere in der Hispania bezeugte Varianten. Die Analyse dieses Materials erlaubt es, die geographische Verbreitung und zeitliche Entwicklung dieses speziellen Inschriftentyps nachzuvollziehen, sowohl in Hinblick auf die verwendeten Formulierungen und Träger als auch in Hinblick auf die Funktion, die ihm für das Erinnern an die Freundschafts- und Patronatsabkommen zukam.

Schlagworte:

Lateinische Epigraphik, Bronzeinschriften, hospitium, patronatus, collegia

Veröffentlicht

2020-06-02

Bibliographische Daten & Rezensionen

Citation Formats

Díaz Ariño, B. und Cimarosti, E. (2020) „Las tábulas de hospitalidad y patronato“, Chiron. Mitteilungen der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des Deutschen Archäologischen Instituts, 46, S. 319–360. doi: 10.34780/ebdg-b9b2.