Tiryns

Tiryns zählt neben Mykene, Theben und Pylos zu den bedeutendsten Palastzentren der mykenischen Kultur auf dem griechischen Festland. Die Siedlungsstätte um und auf einem Felsrücken gehört zu den wenigen Orten Griechenlands, an denen sich beispielhaft und in einer langfristigen Perspektive sowohl das Auf und Ab von Zyklen der Entstehung und des Zerfalls sozialer Komplexität als auch der Wandel von architektonischen Erscheinungsformen politischer Macht studieren lassen. Die Untersuchungen zielen auf die Dokumentation und Interpretation des diachronen Verlaufs der Nutzung des Felsens von Tiryns und seiner Umgebung zwischen der ersten Besiedlung im 6. Jahrtausend v. Chr. und der byzantinischen Zeit, wobei der Schwerpunkt auf der mykenischen Zeit liegt.
Nachdem die durch Heinrich Schliemann 1876 initiierten ersten Ausgrabungen in Tiryns Ende der 1920er Jahre zum Abschluss gekommen waren, wurde von Seiten des Deutschen Archäologischen Instituts 1967 die Grabungstätigkeit wieder aufgenommen. Die Publikation dieser Grabungsergebnisse mit umfassenden Untersuchungen zu einzelnen Monumenten und Fundgruppen erfolgt in der Tiryns-Reihe.

Verlag
Ab Band 14:
Dr. Ludwig Reichert Verlag
Tauernstraße 11
D-65199 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 461851
www.reichert-verlag.de

Bände 1-13:
Verlag Philipp von Zabern GmbH
Riedeselstraße 57
D-64283 Darmstadt
Tel.: +49 (0)6151 3308-350
www.zabern.de

Verantwortliche Redaktion/Herausgeber
Redaktion
Zentrale Berlin
redaktion.zentrale@dainst.de Herausgeber
im Auftrag der Zentrale herausgegeben von Joseph Maran

Bände
Recherchieren Sie alle Bände im ZENON

Alle Bücher

In dieser Rubrik wurden bisher keine Titel veröffentlicht.