Skulpturen von Caesarea Mauretaniae

Die Reihe "Skulpturen von Caesarea Mauretaniae" dokumentiert – in vier Katalog-Bänden mit einem geplanten vorläufig abschließenden fünften Analyse-Band – die ca. 400 Skulpturen im modernen Cherchel, dem ehemaligen Caesarea, das ab 40 n. Chr. Hauptstadt der römischen Provinz Mauretania Caesariensis an der Mittelmeerküste des heutigen Algeriens war. Das Reihenwerk setzt sich mit der römischen Idealplastik als Bestandteil einer eigenständigen römischen Bildhauerkunst auseinander und ist damit konträr zu einer Forschungstradition, welche römische Skulpturen hauptsächlich als Kopienwerke griechischer Kunst auffasst. Der geschlossene und reiche Kontext der Skulpturen von Caesarea Mauretaniae mit Kopien, Porträts und eindeutigen Einzelwerken bietet die Basis für Untersuchungen zur Entstehung und konsistenten Auffassung römischen Kunstschaffens. Das 1982 begonnene Projekt beinhaltet die Bestandsaufnahme der Objekte in Cherchel, detaillierte Untersuchungen der einzelnen Statuen, deren photographische Dokumentation und kunsthistorische Auswertung. Der erste Band der Reihe ist als Band 18 der Archäologischen Forschungen erschienen.

Verlag
Verlag Philipp von Zabern GmbH
Riedeselstraße 57
D-64283 Darmstadt
Tel.: +49 (0)6151 3308-350
www.zabern.de

Verantwortliche Redaktion/Herausgeber
Zentrale Berlin
redaktion.zentrale@dainst.de

Bände
Recherchieren Sie alle Bände im ZENON

Alle Bücher

In dieser Rubrik wurden bisher keine Titel veröffentlicht.