Alte und neue Inschriften aus Olympia I

  • Klaus Hallof
  • Klaus Herrmann
  • Sebastian Prignitz
Schlagworte:
Olympia, Inschriften, Künstlerinschriften, Byzantion, Alphabet, Lysipp (Bildhauer), Kritolaos (Philosoph)
Abstract

Nach knappen Ausführungen zur Geschichte des Corpus von Olympia (IG VI) werden vier neue Inschriften aus dem Heiligtum ediert:

Nr. 1: archaische Basis (Reste der Bronzestatue sind erhalten) mit Weihinschrift der Byzantier und Künstlerinschrift des Pelanidas aus Ägina, Ende 6. Jh. v.Chr.

Nr. 2–4 neue Künstlerinschriften: Daippos aus Sikyon, der bisher nur literarisch belegte Sohn des Lysipp, Anfang 3. Jh. v.Chr. (Nr. 2), Pyrilampos von Messene, um 200 v.Chr. (Nr. 3), und Eucheir aus Athen auf einer Basis für den Philosophen Kritolaos aus den Jahren nach dessen römischer Gesandtschaft von 156/55 (Nr. 4).

Rubrik
Artikel