Die Werkstatt des Pheidias in Olympia: Erster Teil

Autor/innen

Alfred Mallwitz
Wolfgang Schiering
Emil Kunze

Über dieses Buch

Der vorliegende Band leitet nunmehr die abschließende Veröffentlichung ein. Im ersten Abschnitt stellt Alfred Mallwitz, der an allen Phasen der Ausgrabung als leitender Architekt beteiligt war, die baugeschichtlichen Ergebnisse seiner Untersuchungen dar, die auch für die schon von der alten Grabung freigelegten Bauten und nebenher für die klassischen Dachterrakotten Olympias zu wesentlich neuen Erkenntnissen führten. Im zweiten Abschnitt legt Wolfgang Schiering, der in den entscheidenden Kampagnen der Jahre 1954/55 und 1956 die Beobachtungen der Stratigraphie und der Scherbenfunde übernommen hatte, den archäologischen Befund, insbesondere die für die Datierung der Schichten wichtige Keramik vor. Die unmittelbar mit der Arbeit am Zeusbild des Pheidias zusammenhängenden Funde, wie die Gewandformen, die Matrizen für Glasornamente, die Werkzeuge und Materialabfälle verschiedenster Art, bleiben einem zweiten Teil dieser Publikation Vorbehalten, für den einer der folgenden Bände der »Olympischen Forschungen« vorgesehen ist.

Kapitel

  • Die baugeschichtlichen Ergebnisse der Ausgrabungen 1954-1958
    Alfred Mallwitz
  • Archäologische Befunde
    Wolfgang Schiering
Titelbild für Die Werkstatt des Pheidias in Olympia: Erster Teil
Veröffentlicht
Mai 9, 2018
Online-ISSN
2569-6394
Print-ISSN
0474-1242