Friederike Fless, Philipp von Rummel

Editorial

Zu seinem 130. Geburtstag macht der traditionsreiche Archäologische Anzeiger einen bedeutenden Schritt in die digitale Zukunft. Von nun an erscheint er neben der gedruckten Fassung in neuem Gewand gleichzeitig auch digital im Open Access. Die Zeitschrift kann fortan von einer weit größeren Leserschaft weltweit konsultiert werden als bisher und so dem internationalen wissenschaftlichen Austausch und der Kooperation schneller und effektiver dienen. Ein Internetzugang genügt, um einen Beitrag aus dem Archäologischen Anzeiger bereits am Erscheinungstag lesen zu können, überall auf der Welt und unabhängig von den individuellen Möglichkeiten, gut ausgestattete Fachbibliotheken besuchen zu können. Der Anzeiger fügt sich damit ein in die offenen Online-Angebote der iDAI.world, der umfassenden digitalen Forschungsumgebung des Deutschen Archäologischen Instituts.