Über die Zeitschrift

Im Archäologischen Anzeiger (AA) werden Kurzbeiträge zu aktuellen Forschungen und Berichte über Grabungsprojekte publiziert. Schwerpunktmäßig informiert die Zeitschrift über Themen aus dem Mittelmeerraum von der Vorgeschichte bis in die Spätantike, durchaus aber auch über Projekte außerhalb des Kernbereichs der Alten Welt. Dem Profil der Zeitschrift und der Forschungspraxis des Instituts entsprechend sind auch Beiträge im Archäologischen Anzeiger willkommen, die großräumige Verbindungen und Vernetzungen der antiken Welt in den nordeuropäischen, eurasischen und afrikanischen Raum thematisieren.

Der Archäologische Anzeiger erscheint seit 1889, zunächst als Beiblatt zum Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts (JdI), dann als eigenständige Zeitschrift in verschiedener Ausstattung. Seit Jahrgang 2002 werden jährlich zwei Halbbände veröffentlicht. In den Jahrgängen 2008–2012 erschien zusätzlich zu den beiden Halbbänden mit den Autorenbeiträgen ein Beiheft, das den Jahresbericht des DAI separat enthält.

Die Qualität des Archäologischen Anzeigers wird durch ein doppelt anonymes Peer-Review-Verfahren sowie eine intensive Text- und Bildredaktion gesichert. Beginnend mit dem 1. Halbband 2019 sind die Beiträge neben der gedruckten Fassung zeitgleich auch in einem responsiven Viewer-Format sowie als PDF-Ausgabe im Open Access abrufbar.

P-ISSN: 0003-8105 – E-ISSN: 2510-4713

Herausgeber
Friederike Fless • Philipp von Rummel
Deutsches Archäologisches Institut
Zentrale
Podbielskiallee 69–71
14195 Berlin
Deutschland
www.dainst.org

Mitherausgeber
Die Direktorinnen und Direktoren der Abteilungen und Kommissionen des Deutschen Archäologischen Instituts:
Ortwin Dally, Rom • Katja Sporn, Athen • Stephan Seidlmayer, Kairo • Felix Pirson, Istanbul • Dirce Marzoli, Madrid • Ricardo Eichmann, Berlin • Svend Hansen, Berlin • Eszter Bánffy, Frankfurt a. M. • Christof Schuler, München • Burkhard Vogt, Bonn

Wissenschaftlicher Beirat
Norbert Benecke, Berlin • Orhan Bingöl, Ankara • Serra Durugönül, Mersin • Jörg W. Klinger, Berlin • Sabine Ladstätter, Wien • Franziska Lang, Darmstadt • Massimo Osanna, Matera • Corinna Rohn, Wiesbaden • Brian Rose, Philadelphia • Alan Shapiro, Baltimore

Informationen zur Einreichung von Manuskripten finden Sie hier.

Druckausgaben – Verlage

ab Band 2018/1:
Dr. Ludwig Reichert Verlag
Tauernstr. 11
D-65199 Wiesbaden
www.reichert-verlag.de

Band 2013/1 – Band 2017/2:
Ernst Wasmuth Verlag GmbH & Co.
Fürststr. 133
D-72072 Tübingen
www.wasmuth-verlag.de

Band 2008/1 – Band 2012/2:
Hirmer Verlag GmbH
Nymphenburger Str. 84
D-80636 München
www.hirmerverlag.de

Band 2002/1 – Band 2007/2:
Verlag Philipp von Zabern GmbH
Hindenburgdamm 40
D-64295 Darmstadt
www.zabern.de

Band 1982/1 – Band 2001/4:
Walter de Gruyter GmbH
Genthiner Straße 13
D-10785 Berlin
https://www.degruyter.com

zuvor ab 1889 erschienen als Beiblatt zum Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts, ISSN: 0931-7007; 0070-4415