Henner von Hesberg

Apollonia – Tischfüße und Beckenträger

Aus Apollonia sind eine ganze Reihe von Tisch- oder Beckenfüßen bekannt, die hier zum ersten Mal als geschlossene Gruppe vorgestellt werden. Sie bezeugen die Tradition von Formen griechischer Lebenskultur, wie sie sich in dieser spezifischen Ausprägung im 4. Jh. v. Chr. etabliert und bis in die römische Kaiserzeit gehalten hat. Dazu stehen Formen aus römischer Zeit in deutlichem Kontrast. Hinzu kommen einige auffällige Stücke, etwa ein dorisches Kapitell klassischer Zeit, dass später zu einem Becken umgearbeitet wurde, der Fuß in Form einer Raubtierpranke, der sich einem Kulttisch zuweisen lässt, und die merkwürdige Basis ebenfalls mit Raubtierfüßen, die wohl eine Statue trug.

 

Schlagworte

Apollonia (Albanien); Tisch- und Beckenfüße; dorisches Kapitell; Hausausstattung; hellenistische Wohnkultur

PDF